«

»

Isolieren und verstärken

Nächster Schritt nachdem das Kiesbett mit einer Ruettelplatte verdichtet wurde, war die Isolierung. Der Schwedische Baustandard schreibt eine dicke Isolierschicht unter der Betonplatte vor – Beton direkt auf die nasse, kalte Erde gießen ist hier nicht drin. Also haben Stefan und Ralf 20 cm dicke Styrororplatten verlegt und diese gut mit Bauschaum verfugt. Die Verstärkungskonstruktion für einige der Innenwände ist recht interessant: Anstatt eines Fundaments direkt auf dem Boden, wird da wo die Wände verlaufen nur 10 cm Styropor in härterer Qualität verlegt. Dadurch wird der Beton an dieser Stelle dicker und bildet so das Fundament für die Innenwände.

Mit der weißen Schicht Styropor auf der gesamten Fundamentfläche lässt sich die Form und Größe des Hauses inzwischen gut erkennen. Noch ist die Schichtung aber nicht fertig. In den nächsten Tagen werden noch Stahlstangen und Gitter aufgelegt um die Betonplatte zu verstärken. Die Kantenverstärkung für die Platte wird dabei sicher besonders Spaß machen: Alle 45 cm soll an den Außenkanten von Haus und Garage eine 110 cm lange Stahlstange in die Platte reinragen. Diese Stangen sollen an 3 Stellen mit den Stahlgittern verbunden werden. Macht also 266 Stangen mal 3 Verbindungsstellen … ganz schön viel Getueddel mit dem Drahttueddelgerät!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>